Heilmittelkombination D1

 

Bei der Heilmittelkombination (D1) handelt es sich um eine standardisierte Kombination von mehreren physiotherapeutischen Maßnahmen. 


 

Diese wird bei komplexen Schädigungsbildern verordnet. 

Sie führt zu einem Synergieeffekt der innerhalb einer relativ kurzen Zeit angewendeten unterschiedlichen Techniken.


Die Grundlage der Behandlung ist der Therapieplan, der abhängig von der vorliegenden Schädigung / Funktionsstörung vom Therapeuten ermittelt wird.

 

Entsprechend der Reaktionslage des Patienten kann der Therapeut im Therapieverlauf flexibel auf die Bedürfnisse des Patienten eingehen und den Behandlungsplan entsprechend aktualisieren.

Der Therapeut entscheidet bei der Behandlung über die einzusetzenden Maßnahmen: je Behandlung werden mehrere physiotherapeutische und physikalische Maßnahmen aus der verordneten standardisierten Heilmittelkombination D1 angewendet.


 

Die Anwendung erfolgt nach Verordnung des Arztes. Als entsprechendes Heilmittel sollte Heilmittelkombination oder D1 auf der Verordnung aufgeführt sein.