ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller schriftlich bzw. elektronisch niedergeschriebenen Verträge mit der Praxis für Physiotherapie Langenhorn und Physiotherapie Wellingsbüttel

 

Allgemeine Bestimmungen 

  1. Alle Behandlungen in der Physiotherapie Langenhorn erfolgen unter der Maßgabe, den Patienten ganzheitlich zu behandeln.  
  2. Das heißt, die Beseitigung oder Linderung bestehender gesundheitlicher Beeinträchtigungen wird mit den gegebenen Mitteln zeitnah angestrebt.
  3. Jedoch steht das Bemühen, langfristig die Ursache dieser Beeinträchtigungen zu beheben, im Vordergrund.  
  4. Dies kann nur in einer angenehmen, entspannten und von Vertrauen geprägten Atmosphäre geschehen.  
  5. Die Behandlungszeiten richten sich nach den Vorgaben der jeweiligen gesetzlichen oder privaten Krankenkasse und beinhalten organisatorische so wie hygienische Abläufe. 
  6. Alle durch die Physiotherapie Langenhorn durchgeführten Therapien erfolgen nach Absprache mit dem Patienten, welcher sich verpflichtet:  
  7. alle Fragen zu seiner Person, insbesondere die, die seine Gesundheit und den bisherigen Therapieverlauf betreffen, umfassend und wahrheitsgetreu zu beantworten. 
  8. Um durch eventuell nötige Rücksprache mit dem behandelnden Arzt die Therapie zu optimieren, entbindet der Patient seinen behandelnden Arzt von der Schweigepflicht gegenüber der Physiotherapie Langenhorn.

Vereinbarte Termine sind wahrzunehmen.

  1. Sollte ein Termin nicht wahrgenommen werden können, so ist dieser mindestens 24 Stunden vorher der Praxis persönlich, telefonisch oder per Fax mitzuteilen. 
  2. Gelingt es der Physiotherapie Langenhorn nicht den Zeitraum anderweitig zu belegen, kann die Physiotherapie Langenhorn dem Patienten die Kosten für den nicht wahrgenommenen Termin in Rechnung stellen. 
  3. Die Physiotherapie Langenhorn wird die nicht wahrgenommenen Termineinheiten mit jewels 8,00 €, in Rechnung stellen.
  4. Sollten Sie Termine absagen müssen, so gehen wir davon aus, dass die Folgetermine trotzdem unverändert wahrgenommen werden.
  5. Werden zwei (2) Termine in Folge nicht wahrgenommen, behält sich die Physiotherapie Langenhorn vor, die restlichen Termine zu streichen, das entsprechende Rezept abzurechnen und die nicht wahrgenommenen Termine in Rechnung zu stellen.
  6. So möchten wir vermeiden, dass Patienten auf der einen Seite auf der Warteliste stehen, während auf der anderen Seite freie Zeiten ungenutzt bleiben.

Weitere Bestimmungen:

  1. Weiterhin schließt die Physiotherapie Langenhorn jegliche Haftung für Schäden am Patienten aus, die wegen Nichtbeachtung der AGB oder durch Fehlverhalten/Fahrlässigkeit des Patienten entstehen.
  2. Aussagen, die vom Inhaber oder Mitarbeitern der Praxis getätigt werden, beruhen immer auf dem jeweiligen Kenntnisstand. 
  3. Da es zu einigen Themen unterschiedliche Lehrmeinungen gibt, können wir nicht in jeder Hinsicht gewährleisten, die aktuellste (oder aktuell als höchsten anerkannte) Aussage getroffen (bzw. Therapie angewendet) zu haben. 
  4. Nebenabreden gelten nur mit schriftlicher Bestätigung per Briefpost bzw. Telefax (nicht E-Mail) als anerkannt. 
  5. Mündliche Aussagen sind grundsätzlich unverbindlich.

 

Preise/Zahlungsbedingungen 

  1. Die Abrechnung/Rechnungstellung erfolgt in der Regel mit Erbringung der vertraglich bestimmten Dienstleistung bzw. Lieferung der Ware. 
  2. Die Zahlung erfolgt grundsätzlich gemäß der vereinbarten Zahlungsweise, d.h. Lastschrift oder Rechnung/Überweisung. 
  3. Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tage. Maßgebend sind hierbei die Zahlungseingangstage. 
  4. Der Eigenanteil des Rezeptes ist am ersten Behandlungstag zu zahlen.
  5. Zahlungszielüberschreitungen berechtigen die Physiotherapie Langenhorn zur Berechnung von Verzugszinsen in banküblicher Höhe. 
  6. Zahlungsverzug führt zur sofortigen Fälligkeit aller noch offenen Forderungen von der Physiotherapie Langenhorn gegenüber dem Kunden. 
  7. Für den Fall der Rückgabe einer korrekten Lastschrift wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 7,50 EUR neben den entstehenden Bankgebühren erhoben. 
  8. Bei Zweifeln an der Liquidität des Kunden ist die Physiotherapie Langenhorn berechtigt, Vorauszahlungen zu verlangen.
  9. Ist der Kunde mit seinen Verpflichtungen im Rückstand, so ist die Physiotherapie Langenhornvorbehaltlich sonstiger Ansprüche zur umgehenden Behandlung/Liefereinstellung berechtigt. Dadurch entstandene Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt und ggf. resultierende Schadenersatzansprüche geltend gemacht.

 

Änderung der AGB, Leistungsbeschreibung, und Preise

Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der Leistungsbeschreibung und Preise werden hier auf dieser Internetseite zur Verfügung gestellt.   

Salvatorische Klausel 

Sollte eine Klausel dieser Vertragsbedingungen unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der anderen Klauseln nicht. Ist eine Klausel dieser Bedingungen nur zu einem Teil unwirksam, so behält der andere Teil seine Gültigkeit.

 

 

Kontakt: 

 

im 


Krohnstieg 41

22415 Hamburg

Tel.:

+49 (0)40 520 27 24

Mail:

Anmeldung

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do.

7:00 - 19:00Uhr

Fr.

7:00 - 18:00Uhr

Sa.

8:00 - 14:00Uhr

nach Vereinbarung


 

Gesetzliche Krankenkassen 

und Privat sowie Beihilfe.

 

Überdachte Parkplätze, barrierefreie Zugänge.